Hilfsmittel zur Sexualität

Vorabinformation:

Es gibt in der Bunten Rampe die Möglichkeit, Anschauungsobjekte wie Vibratoren, Erektionspumpen, Liebes- manschetten oder Liebeskugeln zur Unterstützung der Sexualität kennenzulernen. Diese sollen dem Zweck dienen, dass Menschen mit Behinderung Hilfsmittel „in Natura“ sehen und angreifen können, Tabus z.B. bei Angehörigen oder BetreuerInnen gebrochen werden und die Angst abgebaut wird, über Begriffichkeiten wie z.B. „Vibrator“ zu sprechen.

Hilfsmittel zur Sexualität können dabei mit weiteren Hilfsmitteln des alltäglichen Lebens kombiniert werden (z.B. einem Batterienunterbrecher – siehe „Unterstützte Kommunikation“), um damit Selbstbestimmung und Intimität so gut wie möglich zu wahren.

Die Hilfsmittel zur Sexualität dienen rein als Anschauungs- objekte und IdeenspenderInnen für Menschen mit Bewegungseinschränkungen. Sie werden nicht verliehen. 

K1_IMG_0760

Mit Fernsteuerungen (ohne und mit Kabel)

„Sexspielzeuge“ mit Fernsteuerungen mit oder ohne Kabel, die ein unabhängiges Einschalten möglich machen sollen. Die Hilfsmittel sind teilweise wasserfest, womit sie auch z.B. in der Badewanne nutzbar sind.

 

Nur Besichtigungsmöglichkeit

K2_IMG_0761

Vibrator mit Batterieunterbrecher

„Sexspielzeuge“, wie z.B. einen Vibrator, die nicht mit einem mobilen Bedienungselement ein- und auszu­schalten sind, können mit Hilfsmittel der „Unterstützten Kommunikation“ kombiniert werden. Ein Beispiel ist ein Batterieunterbrecher: Er ermöglicht das Steuern von handelsüblichem, batterie­betriebenem Spielzeug mittels einer externen Taste.

 

Nur Besichtigungsmöglichkeit

K3_IMG_0762

Liebeskugeln

Liebeskugeln (oder Lustkugeln, teil­weise auch Lustperlen oder Liebes­perlen genannt) dienen nicht nur der sexuellen Stimulierung.

Die Kugeln können mit dem Pubococ­cygeus-Muskel (kurz PC-Muskel) in der Scheide gehalten werden. Dies hat den Nebeneffekt, dass diese Muskeln gut trainiert werden, was wiederum einigen Formen der Harninkontinenz vorbeugt.

Die Liebeskugeln gibt es mit oder ohne Vibrationen.

 

Nur Besichtigungsmöglichkeit

K4_IMG_0764

Butterfly Stimulator

Ein „Umschnall-Schmetterling“ mit Micro Bullet Vibrator, der einfach anzulegen und per Fernsteuerung mit Kabel zu bedienen ist. Der ‚Butterfly’ ist wasserdicht. 

Durch die feinen Vibrationen kann der Schmetterling auch der Auflockerung von Muskeln, z.B. im Gesicht, dienen. 

 

Nur Besichtigungsmöglichkeit

K5_IMG_0766

Masturbator

Dient der Selbstbefriedigung für realistische Lustgefühle: Dehn­bare Vagina aus Silikon, die man selbständig über den Penis gleiten lassen kann. Dauer und Intensität dieser Massage wird ebenso selber bestimmt.

 

Nur Besichtigungsmöglichkeit

K6_IMG_0768

Penisringe

Penisringe (od. im Volksmund „Liebes­­manschetten“): Ist auf natür­lichem Weg noch eine ausreichende an­fängliche Erektion möglich, so kann mit einem über den erigierten Penis bis zur Peniswurzel gestreiften Penisring die Erektion erhalten werden.

Penisringe gibt es mit unterschied­lichen Durchmessern. Es muss ein der persönlichen Anatomie entsprechendes Exemplar ausgewählt werden. Penisringe dürfen nicht länger als 30 Minuten getragen werden.

 

Nur Besichtigungsmöglichkeit

K7_IMG_0770

Vakuumpumpe

Vakuum-Erektionshilfe (andere Bezeichnungen: Vakuumpumpe, Vakuumsaugpumpe): Der Penis wird in den Plastikzylinder gesteckt, in dem dann mit einer kleinen Hand-Pumpe ein Unterdruck erzeugt wird. Dadurch fließt Blut in die Schwellkörper. Sobald eine ausreichende Steifheit vorliegt, wird mit einem Penisring der Abfluss des Blutes aus den Schwellkörpern verhindert.

 

Nur Besichtigungsmöglichkeit 

Aufklärungspuppe_DSC2861

Aufklärungspuppe

Anhand dieser Puppe kan man anschaulich machen wie ein Kind geboren wird und auch der Stillvorgang kann gezeigt werden.

10,- €/Woche

Herzfroh_DSC2869

Herzfroh

Herzfroh ist eine Mappe, zusammengestellt von der Fachstelle "Behinderung und Sexualität" (FABS) und enthält Fragen und Antworten rund um Körper, Sexualität und Liebe.

10,- €/Woche

Kaufmöglichkeit in der Bunten Rampe
Verleihpreis
Technische Details
Besonderheiten (z.B. Einschulung nötig)